Sonntag, 31.03.2019, 13:30 bis 17:30 Uhr
Wånn da Schildhåhn bålzt …

Frühlings- und Almlieder zum Mitsingen - Singnachmittag mit dem Steirischen Volksliedwerk

Das Frühjahr mit seinem Blütenmeer ist seit jeher eine große inspirierende Kraft – natürlich auch in der Volkspoesie und im Volksgesang. Wir singen von blühenden Frühlingsboten und dem Ergrünen der Natur, vom balzenden Spielhahn und den ersten Kuckucksrufen, vom warmen Wind, der den Schnee weg nimmt und vom Leben auf der Alm.

Anhand ausgesuchter Volkslieder lernen wir die Gesetzmäßigkeiten der engen Zweistimmigkeit und das Singen im Volkston kennen. Gegebenenfalls tritt ergänzend eine dritte Stimme oder ein Bass hinzu. Wer mag, kann sich im Gesang in der Kleingruppe üben. Texthilfen sind vorhanden.

Zielgruppen:
Keinerlei Vorkenntnisse erforderlich, die Freude am Singen reicht voll und ganz.

KooperationspartnerInnen:
Steirisches Volksliedwerk

Referent

Mag. Herbert Krienzer & Drin Nikola Laube, freier Mitarbeiter im Steirischen Volksliedwerk, Musik- und Tanzvermittler, Musikant, vielfältige Referententätigkeit und vertiefende Beschäftigung mit dem registerwechselnden Gesang (Jodeln und verwandte Stile). Drin Nikola Laube, ausgebildete Botanikerin und Keramikerin, selbständig tätig, gibt ihr Wissen in Töpfer- und Kräuterkursen weiter, vermittelt als Bergwanderführerin die Blumenwelt der Alpen und wirkt als Referentin für alpenländisches Liedgut und Jodler.

Teilnahmebeitrag: € 35,00


Gesundheit &
Körperarbeit
Workshop / Kursnummer: 19-119