Samstag, 05.01.2019, 14:30 bis Sonntag, 06.01.2019, 12:30 Uhr
Zwischen den Welten daheim

Spirituelles Wochenende zum Jahresbeginn mit P. Niklaus Brantschen SJ

P. Niklaus Brantschen SJ ist in verschiedenen Welten unterwegs: in der christlich-abendländischen Welt und in der Zen-buddhistischen, in der Welt des Jesuitenordens und in der säkularen Welt, in der Welt der Innerlichkeit und in jener des Handels und Wandels und nicht zuletzt in der Zeit und im Raum der Zeit-Freiheit. Das Lassalle-Haus bei Zug machte er über die Schweiz hinaus bekannt als bedeutendes Meditations- und Bildungszentrum für interreligiöse Begegnungen. Zen, Exerzitien, Yoga, Kontemplation: Die Übungswege aus christlicher und östlicher Tradition finden hier zusammen. Aus seinen Erinnerungen gewinnt Niklaus Brantschen grundsätzliche Einsichten in menschliche Beziehungen, das, was trägt und wesentlich bleibt.

P. Niklaus Brantschen SJ lädt uns an diesem Wochenende ein, den eigenen Weg zu suchen und zu finden. Seine Erfahrungen können uns unterstützen, in einer komplex gewordenen Welt und in stürmischen Zeiten Orientierung zu finden. Er ermutigt uns, der Sehnsucht nach einem erfüllten Leben Raum zu geben mit der alles umfassenden, grundlegenden Liebe zum Leben und der daraus folgenden Glaubwürdigkeit.
Impulse, Gespräch, Zeiten der Stille und Besinnung, Eucharistiefeier.

Referent

P. Niklaus Brantschen SJ, ist Jesuit und Zen-Meister. Der Begründer und langjährige Leiter des Lassalle-Hauses in Bad Schönbrunn (Schweiz) war bis 2002 auch Leiter des Lassalle-Instituts für Zen-Ethik-Leadership. Niklaus Brantschen ist über die Grenzen seines Landes hinaus ein gefragter Referent und inspirierender spiritueller Autor von Büchern über Zen, Ethik und Lebensgestaltung. www.lassalle-haus.org

Teilnahmebeitrag: € 45,00


Glauben &
Denken
Lebensbegleitung &
Spiritualität
Spirituelles Angebot / Kursnummer: 19-16