Montag, 20.05.2019, 19:00 bis 21:00 Uhr
Buddhistische Mystiker – Thich Nhat Hanh (geb. 1926)

Lesung mystischer Texte und Übungen der Meditation.

Dieser buddhistische Mystiker stammt aus Vietnam, er lebte dort als Mönch und als Zen-Lehrer. Später ging er nach Europa und lebt in einer Mönchsgemeinschaft in Frankreich. Mit anderen Mönchen und Nonnen setzt er sich für die weltweite Friedensarbeit ein. In der Meditation will er sich mit der Lichtwelt des Buddhas verbinden, in der alle Menschen eins werden können.
Zen ist eine Methode der inneren Konzentration und des Leerwerdens, damit soll die geistige und vitale Lebenskraft gesteigert werden. Heute werden weltweit die Zen-Meditationen geübt, um das innere Gleichgewicht der Seele zu finden und zu erhalten.

ReferentInnen

A.o. Univ.-Prof. Dr. Anton Grabner-Haider, Institut für Philosophie der KFU Graz, zahlreiche Veröffentlichungen, u.a.: Kulturgeschichte des frühen Christentums: Von 100 bis 500 n.Chr (mit Johann Maier, 2008); Hitlers mythische Religion: Theologische Denklinien und NS-Ideologie (2007).

Dr. Bettina Scharfetter, Ärztin für Allgemeinmedizin und Psychotherapeutische Medizin (Psy-Diplome ÄK), Psychotherapeutin (KIP, TFP), Supervisorin (ÖVS) Kinesiologin nach Dr. Klinghardt.

Teilnahmebeitrag: € 7,00


Glauben &
Denken
Spirituelles Angebot / Kursnummer: 19-102