Dienstag, 19.11.2019, 19:00 Uhr
EMPATHIE vs. MITGEFÜHL – vom gesunden Fühlen

Wussten Sie, dass zu viel Empathie uns erschöpfen und sogar krankmachen kann? Haben Sie vielleicht selbst schon erfahren, dass wir uns durch das Geben von Empathie verausgaben können? Man spricht von der sog. „Empathieerschöpfung“ oder dem „Caregiver-Stress“.

Empathie wird oft als Mitgefühl missverstanden. An diesem Abend geht es darum, wie Erkenntnisse der Neurowissenschaften auf anschauliche Weise zeigen, dass Empathie und Mitgefühl nicht das Gleiche sind.

So wichtig Empathie ist, hilft sie uns alleine allerdings nicht weiter. „Reine“ Empathie für den Schmerz und das Leid anderer Menschen führt in unserem Gehirn zur Aktivierung der sog. Schmerzempathie-Netzwerke. Es fühlt sich für uns selbst schmerzvoll an. Mit der Zeit kann dieser Schmerz zu starken Belastungs- und sogar Ohnmachtsgefühlen führen. Wir sind schließlich nicht mehr in der Lage dem Anderen zu helfen.

Mitgefühl hingegen führt zur Aktivierung anderer Netzwerke. Mitgefühl ist stärkend, motiviert uns zum Helfen und fördert unsere Resilienz ohne uns zu verausgaben. Die gute Nachricht ist, Mitgefühl kann gefördert und trainiert werden. Mitgefühl ist allerdings keine Einbahnstraße. Um dauerhaft für andere Menschen da sein zu können, ist es ebenso wichtig mit uns selbst achtsam und mitfühlend umzugehen.

Inhalte

  • Unterscheidung Mitgefühl und Empathie
  • Empathieerschöpfung
  • Resilienzförderung durch Mitgefühl, Mitgefühl als Schutzfaktor
  • Achtsam mit sich selbst umgehen / Selbstmitgefühl

    Zielgruppen:
    Eltern, PädagogInnen und Interessierte

    Veranstaltungsort
    Pfarrsaal am Weizberg
    Weizberg 13, 8160 Weiz

  • Referentin

    Christine Minixhofer MSc, Dipl. Lebensberaterin, Zertifizierte Lehrerin für Achtsames Selbst-Mitgefühl/Mindful Self-Compassion, Supervisorin (WKO Expertenpool), Burnout Coach (WKO Expertenpool), Akademische Kommunikationstrainerin, Gesundheits- und Pflegepädagogin, DGKS (http://www.dialogus.at).

    Teilnahmebeitrag: € 15,00 Bei dieser Veranstaltung besteht die Möglichkeit, den zwei und mehr-Elternbildungsgutschein einzulösen!

    Familie &
    Partnerschaft
    Kommunikation &
    Selbstorganisation
    Vortrag / Kursnummer: 19-335