Neues aus dem Bildungsforum
Topaktuelles und Topveranstaltungen
Martin Buber: „Der Weg des Menschen“
Ein Abendkurs in 8 Teilen mit Aron Saltiel und Frederik Mellak
Freude und Kreativität als Lebenspraxis. In seinem Werk Der Weg des Menschen nach der chassidischen Lehre entwickelt Martin Buber eine humanistische Spiritualität, die über die Grenzen der einzelnen Religionen hinausgeht und ihre Erfüllung in den kleinen Begegnungen des Alltags findet. Frederik Mellak und Aron Saltiel wollen gemeinsam mit den KursteilnehmerInnen die Schätze heben, die in dieser Schrift aus dem Jahr 1947 enthalten sind.
Montag, 3.2.2020, 18:00 bis 21:00 Uhr
Mit dem ganzen Körper horchen
Neue Zugänge zur Verbesserung des Hörsinns
In diesem Workshop eröffnet David Kaetz uns die ungewöhnliche Möglichkeit, uns spielerisch und sensibel mit unserem Hörsinn zu beschäftigen: „Das menschliche Ohr mit seinen zarten und vielschichtigen Strukturen stellt einen Aspekt der akustischen Wahrnehmung dar, aber nicht den Einzigen. So wie Sehen weit mehr umfasst als nur mit den Augen zu schauen, ist auch der Hörsinn mit Bewegung, Atem, Aufmerksamkeit, Haltung, Denken, Umfeld ... und mit den anderen Sinnen untrennbar verbunden.“
Freitag, 7.2., 16:00 Uhr bis Sonntag, 9.2.2020, 12:30 Uhr
Von Herzen singen
Beginn der Reihe mit Ingrid Huber
Spirituelle Lieder und heilsames Tönen mit Ingrid Huber. Beim Singen wird die innere Stimme eins mit den Liedern, dem Gesamtklang der Gruppe. In Leichtigkeit fühlen wir uns verbunden und getragen.
Montag, 10.2.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr
IMMANUEL KANT HEUTE
Aus der Reihe: Meisterdenker der Welt, mit Dr. Anton Grabner-Haider
IMMANUEL KANT (1724 bis 1804). Die Philosophie der kritischen Rationalität und der Aufklärung Immanuel Kants wirkt bis heute. Insbesondere wollte er zu einem vernünftigen Denken und praktischen Handeln anregen (Kritik der praktischen Vernunft. 1788). Kant begann als Naturphilosoph (Allgemeine Naturgeschichte und Theorie des Himmels. 1755), befasste sich dann mit den Grundfragen der Erkenntnistheorie (Kritik der reinen Vernunft. 1781) und mit Fragen der Moralphilosophie (Grundlegung der Metaphysik der Sitten. 1785; Kritik der Urteilskraft. 1792). Zuletzt ging er den Grundfragen der Religionsphilosophie nach (Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft. 1793) und dachte über die Bedingungen einer vernünftigen Weltregierung nach (Vom ewigen Frieden. 1795).
Immanuel Kant gilt heute als der weltweit am meisten diskutierte und zitierte Philosoph.
Mittwoch, 12.02.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr
Demnächst bei uns
Veranstaltungen
KONFUZIUS HEUTE
Aus der Reihe: Meisterdenker der Welt

KONG ZI gilt seit 2.500 Jahren als der große Vordenker der chinesischen Kultur und Zivilisation bis in die Gegenwart.
Mittwoch,
29.01.2020, 19:00 Uhr
Spirituelles Angebot / 20-374
Kräuterwissen vertiefen - Hanf und Hopfen
Kräuter-Gesprächsabend

Ein Abend, der ganz unseren heimischen Kräutern gewidmet ist, um unsere Erfahrungen und unser Wissen mit ihnen zu vertiefen. Auch die eine oder andere Kostprobe soll dabei nicht fehlen.
Mittwoch,
04.03.2020, 18:30 Uhr
Workshop / 20-13
Gesundheit und Wohlbefinden durch bewusstes Bewegen
Ein Kurs in der Feldenkrais-Methode zur Verbesserung von Bewegung und Beweglichkeit

Bewegung ist ein essentieller Bestandteil unseres Lebens.
Donnerstag,
05.03.2020, 19:00 Uhr
Workshop / 20-34-01
JACQUES DERRIDA HEUTE
Aus der Reihe: Meisterdenker der Welt

Dieser französische und jüdische Philosoph gilt heute als ein großer Vordenker der postmodernen Kultur. Er stammte aus Algerien und lehrte Philosophie in Paris, später in den USA.
Mittwoch,
11.03.2020, 19:00 Uhr
Spirituelles Angebot / 20-76
Von Herzen singen
Spirituelle Lieder und heilsames Tönen

Für diese fünf Abende habe ich Lieder der Sufis und der Native Americans, hebräische Friedenslieder und Niggunims, Mantren, Gospels, Lieder aus Taizé und Afrika ausgewählt.
Montag,
16.03.2020, 19:00 Uhr
Seminar / 20-27-02
Bergpredigt – Relecture
Biblischer Workshop mit Peter Trummer

Die Bergpredigt gilt nicht umsonst als Magna carta des Christentums, als Evangelium im Evangelium usw. Doch wie ist sie zu verstehen und zu praktizieren?
Freitag,
20.03.2020, 15:00 Uhr
Workshop / 20-29
Aktuelles aus dem
Bildungsforum
So finden Sie uns
Unsere Veranstaltungen Außeneingang: Diözesanmuseum (gegenüber dem Schauspielhaus), im Erdgeschoß rechts!

Zu den Büros
Eingang: gegenüber Mausoleum-Stiege, neben dem Gasthaus Stainzerbauer!
Text Martin Gutl
aus dem Buch „In vielen Herzen verankert“
Zwei Pole ertragen
Zwei Türme einer barocken Kirche versinnbildlichen unser Leben.
Zwei Pole unseres Daseins:
Beten und arbeiten, sich einsetzen und ruhen, sich und den anderen annehmen, sich selbst verwirklichen und auf Gott horchen, sterben und auferstehen.

Zwei Türme einer barocken Kirche deuten unser Werden und Reifen: Gnade und Übung, Kampf und Friede, Tod und Leben, Nichts und Fülle, Leid und Freude, Zeit und Ewigkeit.

Sich vor Einseitigkeit bewahren!
Zwei Türme einer barocken Kirche: Die Polarität des Lebens aushalten!
Newsletter
Aktuelles aus dem Bildungsforum
Hier geht`s zum aktuellen Newsletter
Programm
Jänner - März
Bitte die angegebenen Veranstaltungsorte beachten!
Gutscheine
bildung & begegnung schenken: Gutscheine für das Bildungsforum Mariatrost oder eine spezielle Veranstaltung können Sie unter office@mariatrost.at oder telefonisch unter +43 (316) 391131 bestellen.